Was sind die Vorteile von wiederaufladbaren Batterien

in einer privat oder gewerblich genutzten Immobile?

Hochmoderne Batterien sind heute in der Lage, sowohl im privaten als auch im gewerblichen Haushalt den Eigenbedarf an Strom zu optimieren und so die Stromkosten deutlich zu senken.

Zwischen 2014 und 2016 ist die Nachfrage nach Stromspeichern für den privaten und gewerblichen Gebrauch deutlich gestiegen. Das zeigen die Antragszahlen für das KfW-Programm „Erneuerbare Energien Speicher“. So wurden bis September 2016 bereits rund 18.000 Anträge genehmigt.

Gründe für diesen Anstieg sehen Experten im Streben der Kundinnen und Kunden nach möglichst niedrigeren Stromrechnungen sowie nach größtmöglicher Unabhängigkeit von Strompreiserhöhungen. Hinzu kommen sinkende Preise bei der Speichertechnik.

Wie lange hält eine Solarbatterie für Photovoltaik-Anlagen?

Kommt die Rede auf die Lebensdauer von Photovoltaik-Anlagen oder Solarbatterien, ist bei genauerem Hinsehen meistens nur ein Teil der Speichermedien gemeint, nämlich die Batterien selbst.

Es ist jedoch sinnvoll, die Haltbarkeit der Speicher getrennt von der Haltbarkeit des Komplettsystems zu betrachten. Denn ein komplettes Solarstrom-Speichersystem besteht immer aus mehreren Komponenten, von denen die Batterie – genauer: der wieder aufladbare Akkumulator (umgangssprachlich Akku) – zugegebenermaßen die wichtigste ist.

Andere Komponenten sind der Wechselrichter, der Laderegler und ein Energiemanagementsystem.

Stromspeicher Privat und Gewerblich nutzen

Mit der Speicherung von Strom den eigenen Geldbeutel und die Umwelt schonen

Stromspeicher-Technik erlaubt es, jede PV-Anlage als vollständig eigenständigen Betrieb – als so genannte Inselanlage – zu führen. In der Praxis bedeutet dies eine von öffentlichen Anbietern vollkommen unabhängige Stromversorgung. Preiserhöhungen auf dem Energiesektor gehören damit ein für alle Male der Vergangenheit an. Das gilt für Privatleute, Kommunen, Genossenschaften und vor allem für Unternehmen gleichermaßen. Sie alle können dauerhaft ihre Kosten senken!

Entscheidend hierbei sind robuste und kraftvolle Akkus, damit der Betrieb der Anlage ganz und gar autark erfolgen kann. Jeder und jede kann sich leicht ausrechnen, welche Ersparnisse das ganz konkret für sie oder ihn bedeutet. Er oder sie muss sich nur einmal die aktuelle Preisentwicklung auf dem Stromsektor vor Augen führen.

Mit den richtigen Technologien zur Stromspeicherung ist Stromerzeugung im Inselbetrieb schon heute profitabel. Dafür stehen Industrie, Hersteller und Dienstleister mit ihren modernen Solar-Produkten ein. Deshalb empfiehlt es sich bereits heute, bei jeder Planung einer Solaranlage auch einen Stromspeicher in die Überlegungen einzubeziehen, um sich langfristig von öffentlichen Versorgern abzukoppeln. Und wer bereits eine Solaranlage betreibt, kann in der Regel schnell und ohne großen Aufwand die Komponenten zur Stromspeicherung nachrüsten.

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, hierfür den Rat geeigneter Experten einzuholen. Das sind in der Regel Elektriker oder Elektrikerinnen bzw. Installateure oder Installateurinnen. Diese Profis können Sie auch bei der Wahl passender Speichermodule umfassend beraten. Dann steht einer unabhängigen und sauberen Stromerzeugung nichts mehr im Weg. Ihr Geldbeutel und die Umwelt werden es Ihnen danken!

Eigener Strom rund um die Uhr?

home_eco_wrapbg1-forest

Wer sich heute für eine Photovoltaik-Anlage interessiert, bekommt daher meistens gleich auch eine Speicheranlage mit angeboten. Diese Speicher werden sogar mit Mitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), einer deutschen Förderbank, unterstützt.

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich beantworte Ihnen gerne Ihre Fragen.

E-Mail

Hier finden Sie
Erlinghäuser-Solartechnik: Akku-Lieferant für Einfamilienhaus und Gewerbe